AKTUELLES

News

Gute Nachrichten für Jung & Alt

Jetzt wird Realität, was schon immer zur Philosophie der Stadtteilentwicklung zählte. Jede...

Veranstaltungskalender

Pressespiegel

Bilder-Galerien

Charmantes Viertel für Jung und Alt

Die „Kleine Breite“ verdankt ihre Bezeichnung dem gleichnamigen Teil des Ostseefjordes Schlei, an dem sie liegt. Dort, wo die Schleswiger Fischer früher ihre Netze trockneten, entsteht ein charmantes Wohnviertel mit 41 Häusern.

 

In früheren Zeiten lag die „Freiheit“ zusammen mit dem Holm auf einer Insel. Als „Holm“ (Dänisch für „kleines Eiland“) bezeichnete man das Viertel, in dem die Schleswiger Fischer lebten. Nur diesen war es seit 1480 gestattet, auf der Schlei zwischen Arnis und Schleswig zu fischen. Das wurde im „Schleibrief“ von König Christian I. bekräftigt. Ihre großen, selbst geknüpften Netze trockneten die Fischer auf der „Freiheit“.

 

Schon früh wurde das Gebiet rund um die „Kleine Breite“ auch für Militärzwecke genutzt. Anfang des 17. Jahrhundert fanden hier Musterungen und Schießübungen statt. Zuletzt standen auf dem jetzigen Baufeld Kasernengebäude, die nach Schließung des Bundeswehrstandortes im Jahr 2006 abgerissen wurden und so den Platz frei machten für das Wohnquartier „Kleine Breite“.

 

Mit der „Kleinen Breite“ entsteht ein lebendiges Wohnviertel für Familien, Freunde und Menschen aller Altersstufen. Die Lebensader des neuen Wohnquartiers wird die barrierefreie Wohn- und Spielstraße sein. Dort treffen sich die Kinder zum Inlineskaten, Fahrradfahren und Spielen. Es gibt keinen Bürgersteig, denn hier haben Anwohner und vor allem Kinder Vorrang. Nachbarn können hier in Zukunft Neuigkeiten austauschen oder sich zum gemeinsamen Grillen verabreden. Die Schleswiger Innenstadt und die geplanten Bootsliegeplätze im neuen Hafen des Stadtteils sind zu Fuß bequem erreichbar.

 

Als Käufer eines Grundstücks haben Sie die Wahl, in der „Kleinen Breite“ entweder im Rahmen der Architekturvorgaben Ihre Hausträume zu verwirklichen oder sich für einen von vier attraktiven Haustypen zu entscheiden. Zur Auswahl stehen romantische Wohnhäuser im regionaltypischen Stil sowie moderne, kubische Wohngebäude nach Bauhaus-Art. Mehr zu den Haustypen im Wohnquartier „Kleine Breite“ erfahren Sie hier.

 

Die „Kleine Breite“ zählt zu den ersten Baufeldern im neuen Stadtteil. Baustart war 2009, die Fertigstellung der 41 Häuser ist für 2014 geplant. Zögern Sie nicht, denn es sind nur noch wenige Grundstücke frei!  Hier sehen Sie, welche Flächen noch verfügbar sind. Nehmen Sie Kontakt auf – wir beraten Sie gern!